Die 3. Ausgabe der "flying NEWS" ist da!

AM 09.12.2018

Pünktlich zum Jahresende haben wir wieder unsere "flyingNEWS" herausgebracht – und das schon zum dritten Mal! Sie können sich das Heft einfach über den Button herunterladen und als PDF auf Ihrem Rechner anschauen. 

 

Wir hoffen, dass für jeden etwas interessantes dabei ist. 

 

Damit wünschen wir allen einen gemütlichen 2. Advent!

Download
flying NEWS 03.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB



Wunderbare Neuigkeiten!

AM 08.12.2018

Warm und kuschelig... das haben

wohl beide dringend gebraucht und besonders bei Lotti wird es zu ihrer Genesung beigetragen haben.

Am 01.12. hatten wir bzw. Antonia über das kleine Katzenkind geschrieben hatte, das am Straßenrand leblos gefunden wurde....

Und nun, eine Woche später, geht es Lotti prächtig! So eine Freude – damit hätte so schnell keiner gerechnet. Aber da haben wir die Rechnung ohne diese kleine willensstarke Mieze gemacht und es zeigt auch, dass die Entscheidung richtig war, ihr diese Chance zu geben!

 

Die Kleine hat geübt und geübt, hat sich nicht entmutigen lassen und heute ist von der ursprünglichen Lähmung rein garnichts mehr zu spüren. Die TÄ, vermutet, dass diese Bewegungsunfähigkeit von einem Trauma herrührte. Schließlich hatte sie außerdem noch viele Bisswunden und niemand weiß was ihr eigentlich passiert ist. Umso schöner, dass es ihr nun gut geht. In der Zwischenzeit hat sich eine dicke Freundschaft zwischen Lotti und Cora (Bericht vom 30.11.) entwickelt. Sie war die kleine, schwarze Maus, die ebenfalls nicht gewollt war und bei der Kastra-Aktion einfach ausgesetzt wurde. Ähnliche Schicksale schaffen Verbundenheit – das gilt wohl auch für Katzen...

 

Und das zweitwichtigste: beide sind so fit, dass sie ausreisen dürfen, sobald sie das entsprechende Alter erreicht haben – das wäre dann am Ende des Monats soweit... :o)




Bald ist Weihnachten, aber wir hatten schon Bescherung!

AM 02.12.2018

Liebe flying cats-Unterstützer, -Mitglieder, Freunde und Adoptanten,

 

die letzten Wochen ging es bei uns wieder hoch her und das nicht, weil wir im Weihnachtsfieber oder Shoppingwahn waren, sondern weil die 13. Kastrationsaktion auf Rhodos stattgefunden hat.

Was ist das nur, was alle Beteiligten zu Höchstleistungen antreibt? Bei jedem der dort mitarbeitet, muss literweise Serotonin ausgeschüttet werden, denn anders ist es nicht zu erklären, dass unter diesen Bedingungen, bei all'  den schlimmen Bildern die man dabei sieht, jemand nicht nur mit wenig Schlaf und Ruhe auskommt, sondern auch noch körperlich und seelisch so viel leistet.

Es werden täglich neue Herausforderungen gemeistert und Probleme gelöst. Das funktioniert nur im Team, welches wieder aus Antonia H. (VET) Sabrina K. und Christina S.  (TA Helferinnen) vom Tierärztepool der Arche Noah Kreta bestand, Helfern von flying cats-Mitgliedern und Freunden, sowie befreundeten Helfern vor Ort, die sich um alles organisatorische im Wechsel gekümmert haben.

Die finanzielle Unterstützung erhielten wir wie immer von vielen Spendern, für die unser Projekt längst auch ein Herzensprojekt geworden ist und die es jeden Tag über die sozialen Medien verfolgen. Aber auch einige befreundete Organisationen haben wieder dazu beigetragen, dass wir die ganzen Materialkosten bei solchen Zahlen stemmen konnten.

Dieses Mal gab es dann auch noch ein besonderes Ereignis, denn das 10.000 Tier seit Beginn unserer Aktionen, wurde kastriert!

                                      

Und hier präsentieren wir nun die Endzahl der Aktion, die am 30.11. ihr Ende fand:

In 32 Arbeitstagen wurden 1.179 Tiere kastriert, gecheckt, entwurmt, die Ohren gereinigt, Zecken entfernt und sonstiges mehr.

Notfälle wurden versorgt, und inzwischen an eine unserer dort ansässigen Tierärzte zur weiteren Pflege übergeben, bis sie gesund und ausreisefertig sind.

Wieder einmal ist es für uns alle das schönste „Geschenk“ das wir bekommen konnten, denn wir wissen nun wie vielen Katzen und Hunden es nun besser geht und wieviel Elend verhindert wurde durch diese Aktion. 

Andrea Wegner und das flying cats-Team




Kaum in dieser Welt und schon ums Überleben kämpfen müssen...

AM 01.12.2018

Während eines Gewitters wurde das kleine Katzenkind am Straßenrand leblos gefunden. Untertemperatur, Bissverletzungen auf dem ganzen Körper, gelähmt bis auf den Kopf – man hätte auch der Stelle loswerden können, so traurig sah das ganze Szenario aus. 

 

Doch mit ihrem Blick hat sie uns alles erzählt. Über alles das, was sie noch erleben will, alles, was sie geben könnte, alles, was sie machen würde und die Freude, die sie jemandem schenken könnte. Wir glauben fest an sie und tun alles Mögliche, damit sie wieder gesund wird, keine Behinderung zurückbleibt und aus ihr eine starke Katze werden kann.

 

Lottie (wie sie dann getauft wurde...) hat wahrlich noch einen langen Weg vor sich, aber nun sie ist nicht mehr alleine.

 

 

 

Antonia Xatzidiakou




Jeden Tag das gleiche aber doch irgendwie anders...

AM 30.11.2018

Der Vorgang des Kastrierens ist grundsätzlich natürlich schon immer gleich, wenn auch die Katzen selbst so unterschiedlich sind, wie sie nur sein können. Und ja, es gibt Parallelen zur "Fließbandarbeit". Langweilig wird es aber trotzdem nie, was mit Sicherheit auch an den kleinen und großen Notfällen liegt, die ganz nebenbei noch zwischen die Termine rutschen...

 

Von der eingesperrten Katze hatten wir ja schon berichtet und dann war da noch das kleine, schwarze Katzenkind, das doch tatsächlich jemand zwischen die Katzen gemogelt hatte, die im Wartebereich zur OP standen... so kann man es auch machen.

Erst später wurde dann festgestellt, dass niemand da ist, der zur Katze gehört und auch niemand ausfindig gemacht werden konnte. Tja, und da saß sie nun die kleine Maus, ganz allein und schaute gespannt zu Antonia hoch, was denn wohl als nächstes passieren könnte.

 

Sie war nicht gewollt und wurde einfach abgeschoben. Es hat schon etwas von Ironie, ein kleines Kätzchen an dem Ort auszusetzen, wo man genau das hätte verhindern können – nämlich mit der Kastration der Mutterkatze bei unserer letzten Aktion im Mai diesen Jahres...

Wie auch immer, jetzt war sie da und ist unglaublich niedlich und zutraulich. Sogleich bekam sie auch einen Namen und sollte von nun an "Cora" heißen. Sie schaut gerne zu, was da so vor sich geht und das funktioniert natürlich am besten von einem höher gelegenen Platz aus... von der Schulter der Tierärztin... :o)))

 

 




Eine Geschichte am Rande der Kastra-Aktion

AM 19.11.2018

Download
Eine Geschichte am Rande der Kastra-Akti
Adobe Acrobat Dokument 291.3 KB

...nur durch einen Zufall hörte ein Helfer von der Kastra-Aktion im vorbeigehen eine Katze kläglich um Hilfe rufen, die anscheinend in einem Laden mit geschlossener Jalousie eingesperrt war. Das Schlimme daran war allerdings, dass der Laden nicht nur bis zum nächsten Tag geschlossen war, sondern über den ganzen Winter bis zur nächsten Saison! Und jetzt? Klar war nur eins: auf keinen Fall werden wir die Katze dort drin sich selbst überlassen! Und Sie wissen ja, "Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg"... :o)

 

Laden Sie sich die Geschichte herunter und lesen wie es weiterging...

 

 

Anbei noch die aktuellen Zahlen

(seit Beginn der Aktion bis einschl. 17.11. / 21. Kastra-Tag):

 

581 Katzen und 96 Hunde

 

 

Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden...




Die aktuellen Zahlen von Rhodos...

AM 11.11.2018

...und es geht munter (mehr oder weniger nach 14 Tagen ;o) weiter. Dieses Mal die zusammengefasste Version – ohne Aufteilung nach Mädchen und Jungs...

 

 

Und so sehen die aktuellen Zahlen aus 

(seit Beginn der Aktion bis zum 08.11.):

 

430 Katzen und 82 Hunde

 

 

Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden...




Am 2.11. wurde die magische Kastra-Marke geknackt!

AM 05.11.2018

 

Vor drei Tagen war es soweit:

bei unserer 13. Kastra-Aktion auf Rhodos wurde die 10.000ste Katze kastriert! 

 

Ist das nicht spitze? Das können Sie nun gern voller Stolz weitererzählen, denn SIE haben ja einen großen Anteil an dem Erfolg – durch Sie ist das Ganze ja überhaupt erst möglich geworden!

Es ist ein glücklicher und auch emotionaler Augenblick gewesen. Wir sind gerührt von Ihrem Vertrauen, das Sie uns bei jeder Aktion immer wieder auf's neue schenken – dafür bedanken uns von Herzen! Selbstverständlich auch stellvertretend für die  Streuner auf Rhodos, denn das bedeutet, dass viele 100.000 Katzen erst garnicht auf die Welt kamen oder kommen und so den meisten davon ein Leben in Krankheit, Hunger und Elend erspart blieb und auch bleibt.




Die neuesten Zahlen und ein überraschender Besuch!

AM 04.11.2018

Unverhofft kommt oft... und so kam es, dass an einem Tag in der letzten Woche plötzlich der stellv. Bürgermeister von Rhodos, mit dem Namen George Pokkias "vor der Tür" stand! Aber nicht wie jetzt vielleicht einige denken mögen, um die Aktion zu unterbrechen o.ä. – ganz im Gegenteil! Er hat ausgiebig mit Andrea Wegner und Antonia, der Tierärztin, über unser gesamtes Kastrationsprojekt gesprochen. Andrea hat die Gelegenheit genutzt und ihm die Kastrationszahlen der letzten 6 Jahre gezeigt. Es sah so aus, als hätte er damit nicht gerechnet und war einigermaßen beeindruckt davon.

Am Ende seines Besuches hat er Andrea eine Ehrenurkunde als Anerkennung überreicht (siehe Foto). Übersetzt steht dort folgendes:

 

"In Anerkennung ihres Beitrags und ihrer

freiwilligen Arbeit beim Schutz streunender Tiere"

 

 

Warum er jetzt damit kam, obwohl wir ja schon seit Jahren das gleiche machen? Darüber kann man nur spekulieren. Aber bevor man anfängt darüber zu grübeln, warum, wieso, weshalb, nehmen wir das Ganze einfach als das, was es ist – eine Wertschätzung und ein Schritt in die richtige Richtung, nämlich auf uns zu. Alles andere ist erstmal nur zweitrangig.

 

 

 

Und so sehen die aktuellen Zahlen aus (seit Beginn der Aktion bis heute):

 

155 Kätzinnen, 145 Kater, 30 Hündinnen und 31 Rüden

 

 

Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden...

Ihre flying-cats




Die erste Kastra-Woche ist erfolgreich abgeschlossen!

AM 30.10.2018

 

Wenn man erstmal angefangen hat, vergeht die zeit relativ schnell – und so ist auch schon die erste Woche vorbei. Wie jedes Mal ist wahnsinnig viel los aber zum Glück können wir uns ja auf die Hilfe der ganzen Leute 100%ig verlassen! Der Kern der Gruppe ist immer derselbe, während einige Helfer immer wieder wechseln – denn diese Menschen verbringen teilweise den größten Teil ihres Urlaubs auf Rhodos, um bei der Kastrationsaktion mit anzupacken. Das das für viele eine Selbstverständlichkeit zu sein scheint, immer wieder herzukommen und einfach das zu tun, was eben gerade so anliegt, ist für uns unendlich wertvoll! Ein einfaches "Dankeschön" an die ganzen Leute kommt einem da irgendwie lächerlich vor...

 

Auf jeden Fall wurden auch schon fleißig Bilder gemacht – evtl. haben Sie einige davon auch schon bei den letzten NEWS gesehen aber wir dachten, besser doppelt als garnicht ;o)

 

So, und am Ende noch die Zahlen der kastrierten Tiere der vergangenen Woche (ca.):

 

80 Kätzinnen, 54 Kater, 15 Hündinnen und 13 Rüden

 

 

Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden...

Ihre flying-cats




Nur noch 1 Tag bis der Startschuss fällt...!

AM 21.10.2018

Noch einmal schlafen... und dann ist zwar noch nicht Weihnachten aber das Gefühl der Aufregung ist schon sehr ähnlich! Endlich geht's wieder los – die 13. Kastrationsaktion steht in den Startlöchern. Alle Helfer und Tierärzte sind soweit, alle Räume, Boxen und was sonst noch dazu gehört, sind auf Hochglanz geschrubbt. Noch ist es ganz ruhig – bis auf das "Gewusel" der Vorbereitungen – aber Morgen sieht das um diese Zeit gaaaanz anders aus! Der Terminplaner platzt aus allen Nähten und von der ganzen Insel kommen Hilferufe, überall werden Katzen gesehen, die krank sind, Verletzungen haben oder eben einfach noch unkastriert sind. 

Wie gesagt, alle sind gut vorbereitet aber was genau passiert und mit welchen Schicksalen sie dieses Mal konfrontiert werden, weiß natürlich noch niemand. Der einzige Vorteil ist wohl, dass so unendlich viel zu tun ist, dass keiner lange darüber nachdenken kann, wieviel Leid das ein oder andere Tier hat erleiden müssen. Das alles kommt erst dann wieder ins Bewusstsein, wenn mal etwas Ruhe einkehrt – also wenn die Aktion beendet ist. Dagegen ist der Papierkrieg, den es jedes Mal schon Wochen vorher gibt, nur ein lästiges Muss.

 

Während der Aktion werden wir Sie auf dem Laufenden halten und immer wieder ein Update auf die Homepage stellen. Dieses Mal werden wir übrigens die 10.000ste Katze kastrieren!! Das allein ist schon Grund genug zum Feiern...! Wir freuen uns schon sehr darauf und sind gespannt, welcher Mieze "diese Ehre" zuteil wird... wir werden es Sie sofort wissen lassen, wenn es soweit ist... 

 

Für Sie zur Info: Auch jetzt kann sich noch jeder über das Spendenkonto, mit dem Vermerk "Kastra Rhodos", an der Aktion beteiligen. Wir und die Streuner von Rhodos freuen uns über jede Hilfe die wir kriegen können!

 

Ihre flying-cats




Uuups! Da haben wir nicht aufgepasst...

AM 09.10.2018

 

Wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass unser Mitgliedsantrag auf der Seite nicht zur Verfügung steht. Wir haben das kontrolliert, den Fehler behoben und wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Aufmerksamkeit!

 

Es wäre wohl am besten, wenn jeder für sich mal testet, ob es jetzt funktioniert. Naja, und wenn Sie den Antrag schon mal da haben, könnten Sie den ja eigentlich auch gleich ausfüllen und Mitglied bei uns werden... ;o)))) 

 

Aber ob Sie das nun heute machen oder in einer Woche oder erst nächsten Monat... Sie sind bei uns auf jeden Fall immer herzlich willkommen!

 

Ihre flying-cats




Tierschutz? Ja, bitte! Aber auch um jeden Preis?

AM 03.10.2018

Download
Tierschutz um jeden Preis...?!
Newsletter 10-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 420.5 KB

 

Die Frage haben wir uns gestellt, da es offensichtlich sehr unterschiedliche Meinungen dazu gibt. Letztlich muss es jeder selbst für sich entscheiden, denn Tierschutz ist variabel in der Auslegung. Das funktioniert nicht wie mit einem "Backrezept", wo am Ende alles gut wird, wenn man sich nur an die Zutaten hält. Haben Sie darüber schon mal nachgedacht? Wo fängt  Tierschutz an und wann ist die Grenze zu Qual überschritten?

 

Laden Sie sich einfach das PDF herunter und lesen selbst...

 

 

 

 

 

 

Ihre flying-cats




Endlich ist der Menüpunkt zum Thema interessantes und wissenswertes aus der Katzenwelt fertig!

AM 21.09.2018

Er heißt nun "World of Cats" und Sie finden ihn unter "Katze & Co.". Wie schon vor langer Zeit angekündigt, geht es dabei um wissenswertes, lustiges, erstaunliches u.v.m. rund um die Katze. Der Punkt wird natürlich fortlaufend erweitert aber jetzt haben wir so viel dazu geschrieben, dass der Punkt schon mal "eröffnet" werden kann.

Schauen Sie doch mal rein und vielleicht finden Sie ja etwas interessantes, was Sie noch garnicht über Ihren Liebling wussten...

 

Viel Spaß und frohes staunen! :o) 

 

Ihre flying-cats