Darique

weiblich, ca. 8 Monate


MÄRZ 2020 –  Wenn man sich die wunderschöne Darique anschaut, dann weiß man, dass die Natur der größte Künstler ist. Sie ist eine wirklich außergewöhnliche Glückskatze. Darique ist alterstypisch noch sehr verspielt und will die große, weite Welt noch entdecken. Am besten geht das mit einer anderen Katze im gleichen Alter. Darique beobachtet ihre Umgebung sehr genau, kommt aber immer wieder zum Schmusen vorbei. Sie ist immer freundlich (auch wenn sie hier grad die Zunge rausstreckt ... ;o) sensibel und liebenswert.

Über Freigang in einer ruhigen Gegend würde Darique sich sehr freuen, sie wäre aber auch mit einem Balkon zufrieden auf dem sie sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen könnte.



Elliot

weiblich, ca. 8 Monate


MÄRZ 2020 –  Elliot hatte keinen guten Start, er wurde in einer Mülltonne gefunden und in unsere Auffangstation gebracht. Er war noch sehr klein und musste mit der Flasche aufgepäppelt werden. Mittlerweile ist Elliot eine Schmusebacke und ein Energiebündel zugleich – ein immer gut gelaunter Sonnenschein. Jedes neue Spielzeug wird sofort von Elliot getestet. Seine Neugierde und sein Bedarf an Action sind unerschöpflich. Elliot genießt den Kontakt zum Menschen und die regelmäßigen Spiel- und Schmuseeinheiten. Elliot möchte sein Zuhause gerne mit netten und verträglichen Artgenossen teilen. Schön wäre Gesellschaft im passenden Alter. Natürlich könnte er auch einen Kumpel aus Spanien mitbringen, denn wer lebt schon gern alleine...?



Daleth

weiblich, ca. 8 Monate


MÄRZ 2020 –  Daleth ist eine Katze wie aus dem Bilderbuch – die Fellzeichnung einfach nur toll. Sie ist eine total verschmuste und anhängliche Katze, die den Menschen gegenüber keine Berührungsängste hat. Daleth beobachtet ihre Umgebung neugierig und fordert zum Schmusen auf. Und dann wird sie durch ihre zarte und sensible Art zum wahren Charmeur, dem Mensch sich nur sehr schwer entziehen kann. Menschen findet Daleth toll, ihnen folgt sie auf Schritt und Tritt um ja keine Aufmerksamkeit zu verpassen. Und von den Streicheleinheiten kann sie gar nicht genug bekommen. Man glaubt gar nicht wie laut die kleine Maus schnurren kann. Ein sicher vernetzter Balkon gefällt Daleth bestimmt sehr, denn alle Katzen genießen hin und wieder die Sonne gern.



Colleen

weiblich, ca. 7 Monate


JULI 2019 –  Colleen ist eine Seele von Katze. Sie lässt sich durch kaum etwas aus der Ruhe bringen. Sie schmust für ihr Leben gerne und genießt jede Streicheleinheit. Sie liebt die Menschen, doch möchte sie auch auf die Gesellschaft von Artgenossen nicht verzichten. Wenn Colleen einen Wunsch frei hätte, dann würde sie am liebsten mit einem Katzenkumpel aus dem Hobbiton in ein neues Zuhause ziehen. Das ist natürlich keine Bedingung aber Wünsche werden ja manchmal wahr...  ;o) Ansonsten würde Colleen sich aber auch über eine andere Katze im neuen Zuhause sehr freuen, mit der sie spielen und toben kann. Auch ein sicher vernetzter Balkon gefällt Colleen bestimmt sehr, denn mal frische Luft schnuppern und einfach die Sonne genießen (sollte sie mal scheinen ...) machen wohl alle  Lebewesen gerne!



Valentina

weiblich, ca. 3 Jahre


JULI 2019 – Mit ihren grünen Augen und dem seidig-weichen, halblangen Fell gehört sie zu den besonderen Schönheiten. Doch das Leben auf der Straße hat diese zierliche Kätzin geprägt. Menschen sind ihr noch fremd und etwas unheimlich, Vertrauen zu fassen fällt ihr noch schwer. Daher sind wir sicher, dass auch Valentina, mit entsprechender Geduld und Verständnis, zu einer ganz besonderen Katzendame heranwächst. Für Valentina wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause, in dem man ihr Zeit lässt, anzukommen und Vertrauen zu fassen. Menschen mit Katzenerfahrung, die nicht gleich eine perfekte Schmusekatze erwarten, wären ideal. Auch eine weitere, soziale und ruhige Katze im neuen Haushalt würden Valentina gefallen. 



Negro

männlich, ca. 12 Wochen



JULI 2019 – In diesem Jahr haben wir besonders viele Kitten auf Fuerte. Darunter befinden sich ganze Würfe in schwarz ... deshalb versuchen wir nun auf lustige Art und Weise auf das bekannte Vermittlungsproblem aufmerksam zu machen und hoffen, den ein oder anderen "Schwarzmaler" vom Gegenteil zu überzeugen. Oder zumindest mal darüber nachzudenken.

Der kleine Kater Negro sieht das ganz gelassen und ruht sich erstmal einen Moment auf seinem Lieblingskissen aus :o) Aber wenn er ausgeschlafen hat, ist er durchaus spielwütig und tobt gern mit den anderen Miezen. Er ist ein liebenswürdiger Schatz, der sich mit Hingabe streicheln und beschmusen lässt. Früh übt sich, was mal ein professioneller Schnurrer werden will. Auf jeden Fall wird er für sein neues Frauchen oder Herrchen eine große Bereicherung im Leben sein!



Kyra

weiblich, ca. 10 Wochen



JULI 2019 – Also etwas unglücklich sieht die Kleine ja schon aus ... hoffentlich hat sie bald einen Grund zur Freude. Der Alltag in einer Auffangstation ist nicht so leicht – weder für Pfleger noch für die Tiere selbst. Aber nur so hat sie die Chance auf ein schönes Zuhause und ein stressfreies Leben. Sie scheint ein wenig sensibler zu sein als einige andere Katzen in ihrem Alter. Dennoch ist sie nicht ängstlich, nur eben  etwas vorsichtiger. Doch auch Kyra hat ihre "5 Minuten", in denen sie wild herumtobt. So manch einer war schon überrascht, wie sich eine Katze wandelt, wenn sie erstmal im neuen Zuhause angekommen ist Als würde sie spüren, dass der ganze Trubel nun ein Ende hat. Wir wünschen Kyra, dass sie nicht mehr lange darauf warten muss ...



Lulu

weiblich, ca. 6 Monate


OKTOBER 2019 – Die kleine schwarz-weiße Lulu wartet zusammen mit Archie immer noch auf ihren Menschen. Vor 3 Monaten war die Kindergruppe noch relativ groß aber in der Zwischenzeit sind alle vermittelt – bis auf die beiden. Natürlich sind "rot-weiß" und "schwarz-weiß" keine sensationellen Fellfarben aber es wäre doch einfach zu oberflächlich, sie darauf zu reduzieren. Einmalig sind die beiden nämlich trotzdem, denn genau so wie sie aussehen, gibt es sie ja schließlich auch kein zweites Mal ... eigentlich schade, dass Sie Lulu nicht vorab schon besuchen können, denn dann bräuchten wir keinen Text zur Vermittlung mehr zu schreiben. Die kleine Maus ist so niedlich, liebevoll und schmusig, dass Sie ohnehin nicht ohne sie nach Hause fahren wollten... :o)