Idrien & Quen

beide männlich, ca. 8 Monate



MÄRZ 2019 – Wenn man die beiden Brüder Idrien und Quen sieht, zaubern einem diese Katzenkinden einfach ein Lächeln ins Gesicht. Die wunderschönen Kater haben eine ganz bezaubernde Art. Dabei sind sie keine Draufgänger – im Gegenteil – zunächst nehmen sie ganz vorsichtig Kontakt auf. Ist das Eis dann gebrochen, können sie von „ihrem“ Menschen gar nicht mehr genug bekommen! Sie lieben es, wenn man ihr dichtes rotes Fell streichelt und zeigen es, in dem sie genüsslich blinzeln und laut schnurren. Aber natürlich ist in diesem Alter auch das Toben und Spielen eine ganz wichtige Angelegenheit. Die Welt muss entdeckt werden und dafür braucht man natürlich wenigstens einen weiteren Artgenossen! Daher werden Idrien und Quen nur zu einer bereits vorhandenen Katze im passenden Alter vermittelt, falls nur einer der beiden der Glückstiger ist. Noch schöner wäre allerdings, wenn sie gleich zusammen  in ein neues Zuhause ziehen könnten. Ein sicher vernetzter Balkon auf dem man Fliegen fangen kann, wäre für die kleinen Abenteurer dann natürlich noch ein zusätzliches Highlight.



Ivega

weiblich, ca. 1,5 Jahre


MÄRZ 2019 – Ivega ist sehr lieb und verschmust. Ivega hat ein verkürztes Schwänzchen was sie unverwechselbar macht.

Ivega ist natürlich auch verträglich mit Artgenossen und würde sich über Katzengesellschaft in ihrem neuen Zuhause sehr freuen. Ivega ist eine unkomplizierte Katze, die sich so sehr ein eigenes Zuhause wünscht. 



Bransian

männlich, ca. 7 Monate

 

Ich bin RESERVIERT– 

 DANKE!


MÄRZ 2019 – Bransian wurde in einem Karton vor unserer Auffangstation abgestellt. Er ist im Moment noch etwas unsicher und braucht Zeit um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Altersentsprechend ist seine Umgebung ein Abenteuerspielplatz und mit allem und jedem muss getobt werden. Hinter jeder Ecke könnten ja gefährliche Fellmäuse oder angriffslustige Schmetterlinge warten. Natürlich liebt Bransian aber auch intensive Kuschelzeiten, aber nur so lange, wie nichts aufregenderes in seiner Umgebung passiert. Ein vernetzter Balkon, auf dem man die Sonne genießen und Käfer jagen darf, wäre himmlisch. Falls Sie eher zu Freilauf tendieren, sollte die Gegend bitte wirklich Verkehrsberuhigt sein. Ach ja, wie immer erfolgt die Abgabe nur zu zweit bzw. zu einer Katze im passenden Alter. 



Zelda

weiblich, ca. 4 Jahre


MÄRZ 2019 – Bis vor ein paar Monaten war für Zelda die Welt noch in Ordnung, dann verstarb ihre Besitzerin und das bisher behütete Leben veränderte sich schlagartig. Zelda ist sehr menschenbezogen und verschmust und genießen die leider viel zu selten gewordenen Streicheleinheiten. Zelda eine unkomplizierte und sehr verschmuste Katze die gerne wieder ein eigenes Zuhause hätte. Mit Artgenossen kommt Zelda wunderbar zurecht. Ein vernetzter Balkon auf dem man sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann, wären dann noch das Tüpfelchen auf dem i. Auch Gegen Freigang in verkehrsarmer Gegend nach entsprechender Eingewöhnung habe wir nichts einzuwenden. Wir hoffen dass wir auf diesem Weg ein neues, endgültiges Zuhause für Zelda zu finden.



Asandir & Malaika

männl.+weibl., ca. 9 Monate



MÄRZ 2019 – Die wunderschönen Perser-Mix-Geschwister Asandir (li.) und Malaika (re.) wurden von ihren Besitzern abgegeben. Aufgrund ihres langen, weichen Fells müssen die neuen Halter ein besonderes Augenmerk auf die Fellpflege legen, damit es nicht verfilzt – das ist mit etwas Zeit verbunden, denn beide Katzen müssen jeden Tag gekämmt werden – das sollten Sie bei Ihrer Entscheidung unbedingt mit einplanen. Für die Geschwister wünschen wir uns einen Platz wo man viel Zeit für sie hat. Es wäre himmlisch wenn die beiden auch weiterhin zusammen bleiben könnten. Das ist natürlich keine Bedingung aber es wäre einfach optimal. Altersentsprechend sind sie an allen spannenden Sachen interessiert und lieben es bespielt zu werden. Für den Fall, dass die beiden doch getrennt werden müssen und damit es im neuen Zuhause nicht zu langweilig wird, wenn der menschliche Hausgenosse mal nicht da ist, sollte ein kätzischer Spielkamerad im passenden Alter nicht fehlen.

Ein vernetzter Balkon auf dem man sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann, wären dann noch das Tüpfelchen auf dem i. 



Tamlyn

weiblich, ca. 3 Jahre


MÄRZ 2019 – Tamlyn wurde von aufmerksamen Touristen in Puerto del Rosario gefunden und in die Tierklink gebracht. Sie wurde von niemandem vermisst und so kam sie in unsere Auffangstation. Tamlyn ist eine wunderschöne, schneeweiße Katze mit bernsteinfarbenen Augen. Sie ist einfach nur lieb und freundlich, eine richtige Traumkatze.

Gerade für weiße Katzen ist die Sonne auf Fuerte sehr gefährlich, denn sie sind deutlich empfindlicher als dunklere Artgenossen und haben schnell Verbrennungen an den Ohren und der Nase. Schon allein deshalb wäre ein Land mit gemäßigterem Klima für sie der bessere und gesündere Aufenthaltsort. 

Tamlyn findet Menschen total toll und ist sehr verschmust. Auf Artgenossen legt sie hingegen keinen Wert und möchte im neuen Zuhause lieber Einzelprinzessin sein. Begeistern können Sie Tamlyn mit einem sicher vernetzten Balkon auf dem sie sich den Wind um die Nase wehen lassen kann. Oder bei einer gemütlichen Siesta in der Sonne Entspannung findet. Sie wohnen in einer verkehrsruhigen Gegend? Super!! Dann freut sie sich auch über spannende Streifzüge durch Felder und Wiesen.



Lucky

männlich, ca. 2 Jahre


DEZEMBER 2018 – Lucky ist schneeweiß – bis auf den Schwanz, der ist nämlich schwarz! Sein Fell ist besonders weich – zumindest kommt es einem so vor. Lucky wurde von seinen Besitzern wegen einer Allergie abgegeben – im Moment ist er also so ganz und garnicht "lucky"!

Für eine sensible Katze wie ihn, ist das eine Katastrophe. Der wunderschöne Kater leidet unter so vielen anderen Katzen. Die fremden Geräusche und Gerüche machen ihm Angst. Aus diesem Grund ist Lucky auch noch etwas schüchtern, was sich aber im neuen Zuhause sicher schnell legen wird, denn eigentlich liebt die weiße Schönheit Menschen.

Für Lucky wünschen wir uns einen Platz wo man viel Zeit für ihn hat. Eine weitere, ruhige und soziale Katze als Gesellschaft wäre schön, aber wir können uns auch einen Einzelplatz für ihn vorstellen – natürlich nur dann, wenn man auch genügend Zeit für ihn hat. Ein Balkon, auf dem Lucky zwischendurch mal etwas frische Luft schnuppern kann, wäre toll. In einer verkehrsarmen Gegend wäre natürlich auch Freigang möglich. Wie alle weißen Katzen ist Lucky sehr sonnenempfindlich und es wäre schön, wenn er ein neues Zuhause in unseren Breiten findet.



Peggy

weiblich, ca. 2 Jahre



OKTOBER 2018 – Für Peggy war bis vor kurzem die Welt noch in Ordnung. Aber dann haben ihre Menschen die Insel verlassen und Peggy nicht mitgenommen – damit veränderte sich ihr Leben schlagartig! Am Anfang ist Peggy etwas schüchtern, sie taut aber auch sehr schnell auf, wenn sie merkt, dass keine Gefahr droht. Dann schmust sie hemmungslos und genießt die Streicheleinheiten sehr. Durch ihre zarte und sensible Art wird sie zum wahren Charmeur, dem Mensch sich nur schwer entziehen kann. Man kann gar nicht anders, als sie ins Herz zu schließen!

Peggy versteht sich sehr gut mit Artgenossen, deshalb währe eine weitere Katze toll, mit der sie Freundschaft schließen könnte. Ein sicher vernetzter Balkon auf dem man sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann wären dann noch das Tüpfelchen auf dem i. Auch gegen Freigang haben wir nichts einzuwenden, dann aber nur nach entsprechend langer Eingewöhnungszeit und in wirklich verkehrsruhiger Gegend.



Rusty

weiblich, ca. 3 Jahre

 

Ich bin RESERVIERT– 

 DANKE!


JUNI 2018 – Das ist unser roter Tiger Rusty. Er ist aufgeweckt und möchte noch vieles kennenlernen! Soll er auch und deshalb hoffen wir, dass das Hobbiton für ihn nur eine Zwischenstation ist. Er ist gut sozialisiert  gegenüber Artgenossen und Menschen. Mit seinen drei Jahren ist er noch jung und man merkt ihm deutlich an, dass er einfach mehr von allem braucht – mehr gemeinsames spielen, mehr gestreichelt werden, mehr Platz und noch viel mehr jemanden, der ihn lieb hat. Im Grunde bescheidene Wünsche, die eigentlich gut zu erfüllen sein sollten. Um das zu entscheiden, haben Sie gerade den ersten Schritt gemacht – nämlich ihn gefunden. Und nun schauen Sie mal, was Ihr Herz dazu sagt... und wenn das deutlich "JA" sagt, dann lassen Sie uns das wissen. 



Tashka

weiblich, ca.11 Monate


März 2018 – Die zierliche Tashka wurde verletzt von Touristen in unserer Auffangstation abgegeben. Sie hatte eine Verletzung am Vorderbein die mittlerweile wieder komplett verheilt ist. Tashka ist mit ihrem wunderschönen getigerten Fell und den grünen Augen eine wahre Schönheit. Menschen findet Tashka toll und folgt ihnen auf Schritt und Tritt, um ja keine Aufmerksamkeit zu verpassen. Streicheleinheiten kann sie gar nicht genug bekommen. Man glaubt gar nicht wie laut die kleine Maus schnurren kann. Ein vernetzter Balkon auf dem man sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann, wären dann noch das Tüpfelchen auf dem i. Auch gegen Freigang in verkehrsarmer Gegend haben wir nichts einzuwenden.



Taen

weiblich, ca.11 Monate


NOVEMBER 2017 – Die schneeweiße Taen zählt wohl einige Rassekatzen zu ihren Vorfahren, zumindest scheinen u. a. Siamkatzen zu ihren Ahnen zu gehören. Ein richtiger Multi-Kulti-Mix also. Die kleine Schneeflocke ist allerdings sehr scheu und ängstlich – deshalb wird sie nur an erfahrene Katzenhalter vermittelt, die bestenfalls schon mal mit einer ängstlichen Katzen zusammen gelebt haben. Taen wird viel Zeit brauchen, um sich an die neue Situation zu gewöhnen und ob sie sich irgendwann überhaupt überwinden kann, eine Beziehung zu ihrem Menschen aufzubauen, kann niemand vorhersagen. Es ist gut möglich, dass das nie passieren wird und sie für immer auf Abstand bleibt. Wir möchten das gleich von Anfang klarstellen damit am Ende niemand enttäuscht ist. Das bringt weder der Katze noch Ihnen oder uns etwas. Es ist immer besser damit zu rechnen, dass sie unnahbar bleiben wird – dann freut man sich später um so mehr, wenn es dann doch Fortschritte gibt. Sie wissen ja: bei einer Katze ist einfach alles möglich!

Wenn aber die Anforderungen erfüllt sind, wäre für Taen ein ruhiges zu Hause in Wohnungshaltung (ohne Kleinkinder) wunderbar. Perfekt wäre dann ein gesicherter Balkon, von dem aus die sonnenempfindliche Schönheit die große, weite Welt beobachten kann. Was eine Zweitkatze angeht, möchten wir Sie bitten, uns vorab zu kontaktieren damit wir da mit dem Hobbiton Rücksprache halten können. Werner wird uns sagen können, wie es derzeit aussieht und ob das möglich wäre.