Morriel

weiblich, ca. 2 Jahre

 

Ich bin ein 

NOTFELLCHEN!


JULI 2019 – Morriel wurde einfach mit ihren Kitten in einem Karton vor dem Hobbiton abgestellt. Die Kinder haben schon ein neues Zuhause gefunden und nun ist die Mama an der Reihe. Allerdings soll sie Einzelkatze sein, denn Sie hat große Angst vor anderen Miezen und wenn ihr eine zu Nahe kommt, gerät sie geradezu in Panik. Darum muss der Zustand in einer Auffangstation mit mehr als 150 Katzen mehr als schlimm für sie sein! Sie ist mit den vielen Katzen einfach total überfordert. Deshalb wollen wir so schnell wie möglich ein schönes Zuhause für sie finden. Morriel ist sonst eine liebevolle und verschmuste Katze, aber auch ein kleines Sensibelchen und braucht etwas Zeit, um sich an eine neue Situation zu gewöhnen. Aber wenn es dann soweit ist, schmust und schnurrt sie als gäbe es kein Morgen mehr ;o)

 



Spanische mini Raubtiere suchen ihr Glück ...

Archie, männlich 


 

Darcy ist RESERVIERT– DANKE!


Tinkerbell, weiblich

Cher, weiblich


 

Lulu, weiblich



 

JUNI 2019 – Die ersten kleinen Fellmonster dürfen bald ausreisen – nur wohin?? Da dachten wir uns, wir fragen Sie mal, ob Sie vielleicht Freude an einem süßen Katzenkind hätten und Spaß daran, es aufwachsen zu sehen? Alle sind um die 12 Wochen alt und dürfen mit 16 Wochen Fuerte verlassen. Von den Farben her sehen alle ganz unterschiedlich aus aber vom Verhalten her, benehmen sie sich alle gleich – nämlich überhaupt nicht :o))) Sie sind halt jung, verspielt, ein bißchen verrückt ;o), zuckersüß, schmusig, ganz mutig und bei allem dabei – zumindest möchten sie das gerne. Typische, kleine Katzenkinder mit großem Entdeckerdrang, viel Power und alle auf der Suche nach einem schönen Zuhause. Eins, wo sie als Babies herumtoben dürfen, als Teenager wild sein können, im Erwachsenenalter einfach den Tag genießen und als Senior langsam wieder zur Ruhe kommen. Wenn sie Ihrer kleinen Mieze diese Freiheiten bieten können, haben Sie einen Freund für das ganze Leben gefunden. Aber wer das sein soll, müssen Sie selbst entscheiden. Ein kleine Hilfe haben wir aber noch: da wir ja kein Katzenkind in Einzelhaltung vermitteln, dürfen Sie gleich zwei aussuchen ... :o)




Yvette

weiblich, ca. 2 Jahre


MAI 2019 – Sie sind auf der Suche nach einer ausgeglichenen und unkomplizierten Anfängerkatze? Dann ist unsere Yvette genau die richtige für Sie! Mit ihren 2 Jahren hat sie nämlich nicht mehr die Flausen der Baby-und Teenagerkatzen im Kopf. Unsere Yvette wurde aus persönlichen Gründen von ihren Haltern abgegeben. Durch ihr unkompliziertes und freundliches Wesen hat sich Yvette direkt in unsere Herzen geschmust und wartet jetzt auf ihr neues Zuhause. Sie ist sehr anschmiegsam, menschenbezogen und wünscht sich viel Aufmerksamkeit seitens ihres neuen Frauchens oder Herrchens. Freigang wäre in entsprechender Lage klasse, aber Sie können Yvette bestimmt auch mit einem sicher vernetzten Balkon  begeistern.



Pippa

weiblich, ca. 10 Monate


MAI 2019 – Pippa ist ein wunderschönes und liebes Tigermädchen. Sie ist sehr gut sozialisiert und verträglich mit anderen Katzen. Sie möchte am liebsten den ganzen Tag schmusen und spielen – nur auf den Arm genommen werden mag sie so gar nicht. Irgendwie schaut sie immer etwas "besorgt" und "traurig" – aber wenn Sie die Maus kennenlernen, werden Sie merken, dass sie keinesfalls ein Kind von Traurigkeit ist ... wir vermuten ja, dass das so ihre Masche ist, damit sie noch mehr gestreichelt wird oder ihren Willen bekommt ;o) Pippa ist sehr unkompliziert und deshalb eine perfekte Anfängerkatze. Allerdings besteht die Süße auf ihren Freigang, weil sie es so kennt. Dementsprechend sollte das neue Zuhause fernab von vielbefahrenen Straßen liegen.



Penny & Prinny

weiblich, ca. 7 Monate


MAI 2019 – Penny und Prinny sind lustige und sehr verspielte Katzenmädchen, die neugierig alles um sich herum beobachten und alles furchtbar spannend finden. Beide sind ihrem Alter entsprechend sehr verspielt und es ist eine wahre Freude mit anzusehen, wie sie alltägliche Dinge entdecken, die dann zu einem Spielzeug umfunktioniert werden. Die beiden werden auch getrennt vermittelt, aber dann sollte es einen Kumpel im passenden Alter geben. Ein gesicherter Balkon, auf dem sie die Sonne genießen können, wäre fantastisch. Wenn es Ihre Wohngegend erlaubt und um Sie herum keine vielbefahrenen Straßen liegen, spricht natürlich auch nichts gegen Freigang. Das sollte dann aber gut überlegt sein, denn: Einmal Freigänger, immer Freigänger ...



Nap

männlich, ca. 11 Monate


MAI 2019 – Das ist der süße Nab. Der kleine Kater tobt und spielt, als hätte er nur noch heute Zeit dafür ... also so, wie es sich für einen knapp einjährigen Katzenmann gehört. Dabei weiß er aber sehrwohl das Streicheln und Knuddeln zu genießen. Was bei ihm besonders niedlich ist: ist er erstmal im Schmusemodus, verteilt er sanfte Liebesbisse an seine Menschen :o) Wer also gerne einen aufgeweckten, sehr freundlichen und immer gutgelaunten Kater bei sich Zuhause hätte, sollte nicht ganz so lange überlegen. Jetzt hat der ein oder andere bestimmt gerade gedacht "... ist ja nicht so, dass er die letzte schwarz-weiße Katze der Welt ist ...". Nein, das ganz sicher nicht aber so wie Nab ist eben nur er und damit dann wohl doch der einzige auf der Welt ...!



Moeske

weiblich, ca. 5 Jahre 


MAI 2019 – Bis vor ein paar Monaten war für Moeske die Welt noch in Ordnung, doch von einem Tag auf den anderen änderte sich alles für sie: Ihr Mensch konnte sich nicht mehr um sie kümmern und gab sie im Hobbiton ab.  Moeske ist sehr menschenbezogen und verschmust und genießt jede noch so kleine Streicheleinheit. Sie ist eine unkomplizierte und soziale Katze, die mit Artgenossen wunderbar zurecht kommt. Wünschenswert wäre ein vernetzter Balkon oder eine Terrasse, auf dem sie die Sonne und frische Luft genießen kann, wenn sie möchte. Sofern es der Straßenverkehr in Ihrer Wohngegend zulässt, könnte Moeske natürlich auch Freigängerin werden.

Wir hoffen, dass sie zügig ein neues und endgültiges Zuhause findet, da sie durch die vielen Katzen im Hobbiton sehr eingeschüchtert ist.



Ivega

weiblich, ca. 1,5 Jahre


MÄRZ 2019 – Ivega ist sehr lieb und verschmust. Sie hat ein verkürztes Schwänzchen was sie unverwechselbar macht. Sie ist verspielt und man könnte ihr ewig dabei zuschauen, wie sie imaginäre Mäuse jagt. ;o)

Ivega ist verträglich mit Artgenossen und würde sich über Katzengesellschaft in ihrem neuen Zuhause sehr freuen. Ivega ist eine unkomplizierte Katze, die sich so sehr ein eigenes Zuhause wünscht. 



Taen

weiblich, ca.11 Monate


NOVEMBER 2017 – Die schneeweiße Taen zählt wohl einige Rassekatzen zu ihren Vorfahren, zumindest scheinen u. a. Siamkatzen zu ihren Ahnen zu gehören. Ein richtiger Multi-Kulti-Mix also. Die kleine Schneeflocke ist allerdings sehr scheu und ängstlich – deshalb wird sie nur an erfahrene Katzenhalter vermittelt, die bestenfalls schon mal mit einer ängstlichen Katzen zusammen gelebt haben. Taen wird viel Zeit brauchen, um sich an die neue Situation zu gewöhnen und ob sie sich irgendwann überhaupt überwinden kann, eine Beziehung zu ihrem Menschen aufzubauen, kann niemand vorhersagen. Es ist gut möglich, dass das nie passieren wird und sie für immer auf Abstand bleibt. Wir möchten das gleich von Anfang klarstellen damit am Ende niemand enttäuscht ist. Das bringt weder der Katze noch Ihnen oder uns etwas. Es ist immer besser damit zu rechnen, dass sie unnahbar bleiben wird – dann freut man sich später um so mehr, wenn es dann doch Fortschritte gibt. Sie wissen ja: bei einer Katze ist einfach alles möglich!

Wenn aber die Anforderungen erfüllt sind, wäre für Taen ein ruhiges zu Hause in Wohnungshaltung (ohne Kleinkinder) wunderbar. Perfekt wäre dann ein gesicherter Balkon, von dem aus die sonnenempfindliche Schönheit die große, weite Welt beobachten kann. Was eine Zweitkatze angeht, möchten wir Sie bitten, uns vorab zu kontaktieren damit wir da mit dem Hobbiton Rücksprache halten können. Werner wird uns sagen können, wie es derzeit aussieht und ob das möglich wäre.