Mallie

weiblich, ca. 16 Wochen

 

PFLEGESTELLE

Amelinghausen


JULI 2018 – Mallie kann ihre orientalischen Gene nicht verleugnen. Die großen Öhrchen, der grazile Körperbau und die Sprachbegabung deutet darauf hin. Mallie sucht nun einen neuen Wirkungskreis. Ein Kumpelchen im passenden Alter wäre toll, gern kann sie auch eines mitbringen aus ihrem Freundeskreis aber ganz ohne weitere Katzen möchte sie nicht leben. Sie ist altersgemäß verspielt, neugierig, ein kleiner Forscher und eine große Schmuserin. Wenn Sie sich der Verantwortung für so ein kleines Wesen bewusst sind und ihr auf Lebenszeit ein tolles Heim geben wollen, melden Sie sich bei uns. Ein vernetzter Balkon, auf dem Mallie die Sonne genießen und Käfer jagen darf, wäre himmlisch.

 

 

 Kontakt: FRAUKE KOTTHAUS, Telefon: 04132 933623




Orame

männlich, ca. 16 Wochen

 

PFLEGESTELLE

Amelinghausen


JULI 2018 – Orame ist ein munteres und aufgeschlossenes Katerchen und spielt für sein Leben gern. Aber auch ausgedehnten Schmusestunden ist er nicht abgeneigt. Er wünscht sich nichts mehr als einen zweibeinigen Freund, der ihm den Schutz und die Geborgenheit geben kann, die ihm bis jetzt gefehlt haben. Orame möchte auch im neuen Zuhause auf einen samtpfotigen Spielkameraden im passenden Alter nicht verzichten und sollte deshalb schon zu einer im Haushalt lebenden Katze vermittelt werden. Oder er bringt einfach einen Kumpel von seiner Pflegestelle mit. Ein gesicherter Balkon, auf dem sich der kleine Spanier die Sonne auf den Pelz scheinen lassen kann, wäre toll!

 

 

 Kontakt: FRAUKE KOTTHAUS, Telefon: 04132 933623




Genna

weiblich, ca. 16 Wochen

 

Ich bin RESERVIERT– 

DANKE!


SEPTEMBER 2018 – Sie ist noch etwas schüchtern, die kleine Genna. Das wird sich aber nach kurzer Zeit geben. So viel hat sie in ihrem noch so kurzen Leben ja nicht kennengelernt, bis auf die Sachen, die eben nicht schön sind. Wenn Sie sich unten mal die Bilder anschauen, sehen Sie  Genna wie sie noch vor ein paar Wochen aussah, als sie gefunden wurde! Dann wissen Sie jetzt auch, dass Gennas Leben bis jetzt von allem anderen geprägt war als von Sorglosigkeit –  geschweige denn Liebe oder Fürsorge... Es tut einfach weh, eine Katze so zu sehen und dann auch noch so jung. Zum Glück ist das Kapitel abgeschlossen und in den letzten Wochen ist sie zu einem wunderhübschen, kleinen Katzenmädchen aufgeblüht. Vielleicht wurde sie bislang immer von Menschen verscheucht oder  eingeschüchtert und deshalb ist sie vorsichtig geworden. Genauso kann es einfach ein Charakterzug von ihr sein. Wie auch immer... viel wichtiger ist, dass sie trotzdem den Mut hat, einem Menschen zu vertrauen – nur nicht auf Anhieb. Deshalb wäre es super, wenn sie zusammen mit "Zoe" oder "Daphne" vermittelt werden könnte, denn die 3 kennen sich ja jetzt und mögen sich gern. Dadurch bekommt Genna etwas mehr Sicherheit und kann sich im Alltag einiges abschauen.

Bei den neuen Haltern ist also vor allem Geduld gefragt, viel Verständnis und noch mehr Liebe für die Maus bzw. die Mäuse. Aber dann steht einer engen Katze-Mensch-Freundschaft nichts mehr im Wege.

 

 

Kontakt: HEIDI KUNZE, Telefon: 05875 9883982




Zoe

weiblich, ca.16 Wochen

 

Ich bin RESERVIERT– 

DANKE!


AUGUST 2018 – Unsere kleine Zoe hat schon Schlimmes mitmachen müssen: Mit ihrer Mutter und Geschwistern wurde sie als winziges Kitten ausgesetzt. Ihre Geschwister wurden dabei von streunenden Hunden gerissen und ihre Mutter erlitt dadurch ein so schweres Trauma, dass sie nichts mehr von Zoe, ihrem einzig überlebenden Kätzchen, wissen wollte. Tierschützer hatten beide aufgenommen und alles versucht, doch Zoes Mama ging immer wieder auf sie los. So hat man sie doch lieber zum Tierarzt gebracht, wo sie nun auf eine Familie wartet. 

Zoe ist trotz allem ein fröhliches, hübsches, Katzenmädchen geworden, die sich einen Katzenkumpel im passenden Alter wünscht. Ein gesicherter Balkon ist ein Muss aber auch Freigang in verkehrsarmer Gegend ist für sie machbar. Zoe wird am 4.9. erstmal in eine Pflegestelle nach Norddeutschland kommen. Sollte sie vorher allerdings schon ihre Familie finden, könnte sie direkt nach ihrer Ankunft schon in ihr neues Zuhause.

 

 

Kontakt: HEIDI KUNZE, Telefon: 05875 9883982




Daphne

weiblich, ca.16 Wochen

 

Ich bin RESERVIERT– 

DANKE!


AUGUST 2018 – Unsere kleine Daphne wurde einfach an einem Futterplatz ausgesetzt. Sie war viel zu schwach und klein um dort allein zurecht zu kommen. Daphne ist jetzt knapp 4 Monate alt und hatte Glück, dass jemand sie mit nach Hause nahm und aufgepäppelt hat. Jetzt, wo sie stark genug ist und das Alter zum Ausfliegen erreicht hat, sucht sie eine neue Familie. Sie ist altertypisch verspielt und fröhlich und es muss mindestens eine Katze im passenden Alter vorhanden sein. Auch mit katzenerfahrenen Hunden hat sie kein Problem. Übrigens wird sie, wenn sie dann mal erwachsen ist, ein halblanges Fell bekommen. Ein vernetzter Balkon ist ebenso ein Muss aber auch Freigang in verkehrsberuhigter Gegend ist möglich. Daphne wird am 4.9. erstmal in eine Pflegestelle nach Norddeutschland kommen. Sollte sie vorher allerdings schon ihre Familie finden, könnte sie direkt nach ihrer Ankunft schon in ihr neues Zuhause.

 

 

Kontakt: HEIDI KUNZE, Telefon: 05875 9883982




Panthie

männlich, ca. 3-4 Jahre

 

PFLEGESTELLE

Bonn


SEPTEMBER 2018 – Panthie ist sehr sozial und  ein wahrhaft großer Kater! Er hat ein sehr ausgeglichenes Gemüt – ihn regt so schnell nichts auf. Er ist sehr menschenbezogen, liebt Streicheleinheiten und möchte viel Aufmerksamkeit bekommen. Leider wurde er positiv auf FIV getestet. Ihm geht es gut aber er ist Träger des Virus (gehen Sie einfach auf den orangen Button oben und informieren sich darüber). Panthie hätte gerne einen Freund im neuen zu Hause aber das geht natürlich nur, wenn dieser ebenfalls FIV positiv getestet wurde. Freigang kann er leider nicht bekommen aber sicher würde er sich auch über einen gesicherten Garten freuen oder zumindest einen Balkon, auf dem er auch mal die Sonne genießen kann.

 

DAS BESONDERE EXTRA: Panthie ist absoluter Hundefreund! Das sollte allerdings nicht einseitig sein... :o)

 

 

Kontakt: CLAUDIA LOSSE, Telefon: 0151 61528468




Felix

männlich, ca. 4-5 Jahre

 

PFLEGESTELLE

Bonn


AUGUST 2018 – Er ausgesprochen intelligent, gesprächig und interessiert an Allem und Jedem. Dank seines genauen Studiums des Dudens (siehe Galerie...) und der praktischen Anwendung seiner neu erworbenen Sprachkenntnisse bei seinen Katzenkumpels auf der Pflegestelle, ist Felix‘ Deutsch nahezu perfekt. Der Kater wurde bei unserer Kastrations-Aktion auf Rhodos, im März 2016, mit einer schweren Verletzung im Gesicht aufgegriffen, sofort medizinisch versorgt und dann gleich kastriert. Wenig später folgte er seiner „Fängerin“ nach Deutschland. Felix leidet an einer Lebensmittelallergie, die wir jedoch mit Spezialfutter in den Griff bekommen haben. Auch Felix‘ Hüftleiden (ihm fehlen durch einen Unfall sowohl ein Teil seiner linken Hüftpfanne als auch des dazugehörigen Femurkopfes) macht ihm nach gutem Muskelaufbau keine Probleme mehr. Der charmante, schwarz-weiße Kater liebt es, im Mittelpunkt zu stehen und schätzt menschliche Gesellschaft sehr. Deshalb würde er sich wohl am meisten über ein Plätzchen als Einzelprinz mit Freigang in einer verkehrsarmen Gegend freuen.

 

 

 

Kontakt: CLAUDIA LOSSE, Telefon: 0151 61528468




Lara

weiblich, ca. 16 Wochen

 

PFLEGESTELLE

Hannover


JUNI 2018 – Das ist die kleine, schnuckelige und überaus niedliche Lara. Sie sucht ein tolles Zuhause für die Ewigkeit – und das möglichst bald. Zum Charakter lässt sich noch nicht so ganz viel sagen, außer vielleicht das: sie ist ein Katzenkind und verhält sich auch so ... :o) Das bedeutet, spielen und toben bis sie müde umfällt, sie futtert, als würde es Morgen nichts mehr geben und hat dann den Schlaf der Gerechten... Sie sehen die Welt mit Katzenkinderaugen und das heißt: Alle Gegenstände müssen zwangsläufig zum Spielen sein! Warum sollten denn sonst sooo viele Dinge herumliegen?! Und schließlich muss man sich als Tiger ja auch wehren, wenn man von einem dicken Fussel aus dem Hinterhalt angegriffen wird! Alles wird geprüft, erforscht, getestet, mit den Pfötchen berührt um zu schauen, ob die "Beute" (z.B. ein Kugelschreiber ... ;o) wehrhaft ist. Die meisten Halter sagen im nachhinein, diese wundervolle "Katzenkinderzeit" wäre viel zu kurz, aber jeder Lebensabschnitt hätte seinen ganz eigenen Reiz. Dem stimmen wir voll und ganz zu. Dennoch ist es besonders schön, wenn man die eigene Mieze aufwachsen sieht und man empfindet die Verbundenheit zur Katze umso intensiver. Besonders wichtig bei unseren Kleinsten ist die Vermittlung zu zweit – also mindestens... gegen drei oder mehr spricht aber auch erstmal nichts... außer eine 30 qm-Wohung.:o)

 

Kontakt: REBECCA PLETSCHMÜLLERS, Telefon: 0511 4753053




Vanessa & Viktoria

beide weiblich, ca. 6 Monate 

PFLEGESTELLE

Amelinghausen



MÄRZ 2018 – Vanessa (schwarzes Kinn) wurde von einer Tierschützerin am Hafen von Rhodos gefunden. Halb verhungert, ausgetrocknet und teilnahmslos, ließ sich das kleine Kätzchen ins Tierheim transportieren.

Das war nicht 5 vor 12, sondern schon 5 nach 12! Nur wenig länger und sie wäre als namenloses Geschöpf am Hafen gestorben. Das Futter wurde quasi eingeatmet und mit jeder Mahlzeit kam mehr Leben in das schüchterne Kätzchen. Es war klar, dass die ca. 4 Monate alte Katze nicht wieder zurück auf die Straße konnte. Sie hatte die Größe eines 8 Wochen alten Katzenwelpen und es würde lange dauern bis sie diesen Rückstand aufgeholt haben würde. Mittlerweile ist Vanessa mit ihrer Freundin Viktoria in Deutschland und wartet auf ein liebevolles und ruhiges Zuhause. Das neue Zuhause sollte nach einer Eingewöhnungszeit Freigang gewähren. Viktoria: im Rahmen der Kastrationsaktion auf Rhodos wurde uns das Katzenbaby mit einer großflächigen Verletzung am re. Vorderbein gebracht. Das bedeutete jeden Tag Verbandswechsel und eventuell weitere Operationen, um die Wunde zu schließen. Der Verbandswechsel entpuppte sich als schwierig, da die Kleine lieber mit uns schmusen wollte :o) So schlich sie sich sehr schnell in unser Herz. Die wochenlange Behandlung des Beins bedeutete auch eine Fahrkarte nach Deutschland. Damit sie nicht alleine reisen musste, kam ihre Freundin Vanessa als Begleitschutz mit. Die mittlerweile 6 Monate alte Viktoria wartet nun zusammen mit Vanessa auf ein Zuhause mit Freigang.

 

 

 Kontakt: FRAUKE KOTTHAUS, Telefon: 04132 933623




Penelope

weiblich, ca. 4 Monate 

PFLEGESTELLE

Hamburg


MAI 2018 – Die beiden zuckersüßen Mäuse Hera und Penelope sind Waisenkinder und wurden auf Rhodos von Tierschützern aufgepäppelt. Mittlerweile ist die kleine "Hera" vermittelt und Penelope allein zurück geblieben. Auch sie sucht natürlich dringend ein schönes zu Hause damit sie endlich so richtig ankommen kann. 

All' zuviel gibt es auch garnicht zu sagen, außer: sie ist ein Katzenkind! Und zwar so'n richtiges! ;o) Es sollte Ihnen bewusst sein, dass mit mit der kleinen Maus so richtig Schwung in die Wohnung kommt. Aber: ist die Mieze erstmal eingezogen, vergeht die Zeit wie im Flug und man behält diese niedlichen Katzenkindertage für ewig im Gedächtnis. Und lassen Sie es sich gesagt sein: Sie werden diese Zeit sehr vermissen, wenn sie erstmal vorbei ist!

 

Kontakt: ANDREA WEGNER, Telefon: 05137 79099